Ausbildung

Die Ausbildung zum Lichtplaner SLG besteht aus 3 aufeinander aufbauenden Stufen. Jede Stufe beinhaltet ca. 60 Lektionen und bedingt ein Selbststudium im ähnlichen Rahmen. Unterstützt wird die Ausbildung durch diverse Fachkurse.

Jede Stufe kann auf Wunsch mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Das erfolgreiche Bestehen der Prüfung berechtigt das Tragen des Titels „Lichtplaner SLG 1 bzw. 2 oder 3“.

Die Prüfungen bilden die Zulassungsbedingung zur eidg. Berufsprüfung. Damit kann der Titel LICHTPLANER mit eidg. Fachausweis erlangt werden.

Die Ausbildung Lichtplaner SLG wird von Referenten aus der Praxis geleitet und ist breit in der Lichtbranche abgestützt. Dank der sehr praxisorientierten Zielsetzung erlernen die Teilnehmer das Handwerk des Lichtplaners und sind in der Lage, Planungen selbständig auszuführen, Bauherren und Planer zu beraten und ihre Lichtlösung korrekt zu erläutern.

In der gesamten Ausbildung wird besonderen Wert auf die Fähigkeit zur Planung von energieeffizienten Beleuchtungsanlagen gelegt, die den ergonomischen Grundbedürfnissen des Menschen entsprechen. Die Bedingungen zur Erlangung von Zertifizierungen nach MINERGIE und Energienachweisen gemäss SIA 387/4 sind ein wichtiger Bestandteil.

Die Ausbildung wird mit zwei Vertiefungsrichtungen angeboten: Der Lichtplaner Innen konzentriert sich auf Innenanlagen, der Lichtplaner Aussen findet seine Bestimmung in der Aussenbeleuchtung.

Vereinsadresse: Alumni Light Swiss; SLG Schweizer Licht Gesellschaft; Römerstrasse 7; CH-4600 Olten